Liderkrankungen

Medizinische und Ästhetische Lidchirurgie – wir beraten Sie gerne über unsere Behandlungsangebote!

Unser Schönheitsideal und wie wir auf andere Menschen wirken, wird nicht unerheblich durch unsere Augen bestimmt. Wenn wir mit einer anderen Person in Kontakt treten, schauen wir uns meist zuerst in die Augen. Patienten, deren Augenlider vermehrt nach unten hängen, leiden häufig unter diesem Zustand und wünschen sich einen jüngeren, wacheren Gesichtsausdruck. Je nachdem, wie stark die Pupille durch das herabhängende Lid überdeckt ist, kann eine Einschränkung des Gesichtsfeldes die Folge sein, was für das Autofahren und die Orientierung im Raum eine starke Beeinträchtigung darstellen kann.

Egal, ob Sie sich aus ästhetischen Gründen eine Lidkorrektur wünschen oder ob medizinische Gründe im Vordergrund stehen, wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten. Vereinbaren Sie einen Termin bei uns.

Als operierende Augenärzte kennen wir das komplexe Zusammenspiel zwischen dem Lid, der Oberfläche des Auges und der Augenhöhle. Um spätere Komplikationen zu vermeiden, ist es erforderlich, das gesamte augenärztliche Befundbild in die Wahl der richtigen Therapie mit einfließen zu lassen.

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Lidchirurgie. 

Beratung Lid-Operationen
Beratung Lid-Operationen
Lid-Operationen
Lid-Operationen
Lid-Operationen
Lid-Operationen
Lid-Operationen
Lid-Operationen

WTDF

Medizinische Lidchirurgie

Hierbei handelt es sich um operative Eingriffe, die medizinisch notwendig sind, somit wegen einer Fehlfunktion des Lides und nicht primär aus ästhetischen Gründen durchgeführt werden:

  • Einwärtskippen des Unterlides (Entropium)
  • Auswärtskippen des Unterlides (Ektropium)
  • Tränenlaufen durch Auswärtskippen des Tränenabflusspünktchens
  • Hängen des Oberlides mit Gesichtsfeldeinschränkung (Ptosis)
  • Wimpernfehlstellungen, die zu einem Kratzen der Wimpern an der Hornhaut führen (Trichiasis)
  • Hagelkorn (Chalazion)
  • Tumorentfernung mit histologischer Abklärung
WTDF

Ästhetische Lidchirurgie

Hierbei handelt es sich um operative Eingriffe, die durchgeführt werden aus primär ästhetischen Gründen, ohne dass eine offensichtliche Fehlfunktion vorliegt:

Schlupflider (Oberlid-Blepharochalasis)

  • Hängen des Oberlides ohne Gesichtsfeldeinschränkung (Ptosis)
  • Tränensäcke (Unterlid-Blepharochalasis)
  • Entfernung gelblicher Fett- und Cholesterineinlagerungen (Xanthelasmen)
WTDF

Der CO2-Laser

Um Blutungen und Vernarbungen zu vermeiden, setzen wir seit 5 Jahren bevorzugt einen CO2-Laser ein, mit dem blutungsfrei geschnitten werden kann. Aufgrund der glatten Wundkanten ist ein optimaler Wundverschluss gewährleistet. Alternativ können die Lidoperationen herkömmlich mit Schere und Skalpell durchgeführt werden. Hierbei kommt es auf eine besonders sorgfältige Blutstillung an.