Zertifizierung

Die TÜV-Zertifizierung aller Arbeitsbereiche nach DIN EN ISO 9001:2008

Patientenwohl, Patientenzufriedenheit und -sicherheit stehen als oberstes Ziel am Ende jeden ärztlichen Handelns. Dazu muss die gesamte Behandlungskette höchsten Qualitätsanforde­rungen entsprechen. Das Institut für Augenheilkunde Halle garantiert von der Diagnostik über die Indikationsstellung und die Therapie bis zur Nachbehandlung dieses hohe medizinische, technische und hygienische Niveau. Erreicht wird dies durch ein Qualitätsmanagementsystem mit normierten, transparenten und reproduzierbaren Arbeitsabläufen sowie nicht zuletzt durch ein hohes Ausbildungsniveau und eine hohe Motivation der Mitarbeiter. Die gute Akzeptanz und die stetig steigenden Fallzahlen bestätigen den Erfolg dieser Qualitätspolitik.

Die Zertifizierung umfasst folgende Bereiche:
Refraktive Chirurgie (LASIK, Implantation HKL, ICL, Cachet), Hornhautvernetzung, Kataraktchirurgie, ambulante Hornhauttransplantation, operative Lidkorrekturen, konservative und operative Augenheilkunde, wissenschaftliches Arbeiten in Ophthalmologie und Optometrie, Kontaktlinsenanpassung, Makula- und Netzhautdiagnostik (Makulazentrum)

Zertifikat (PDF-Datei)

Die TÜV-Zertifizierung aller Arbeitsbereiche nach DIN EN ISO 9001:2008