Diagnostik

Das vergleichsweise kleine Organ Auge bietet dem Augenarzt ein hohes Maß an Komplexität und Vielfältigkeit. Die Behandlung häufiger Erkrankungen wie Katarakt, Glaukom, diabetische Retinopathie und Makuladegeneration bleibt eine tägliche Herausforderung mit dem Ziel, Sehverschlechterung und Erblindung zu vermeiden. Gleichzeitig entwickelt die moderne Medizintechnik stetig neue Verfahren der Behandlung und Diagnostik. Dabei hilft dem Augenarzt, dass er fast alle Pathologien am Auge mit Hilfe von verschiedenen optischen Geräten direkt sehen kann.

Hochmoderne Diagnostik trägt auch im Institut für Augenheilkunde Halle dazu bei, dass die meisten Augenkrankheiten schon in einem sehr frühen Stadium entdeckt werden können. Bildgebende Verfahren ermöglichen völlig neue Einblicke in kleinste Strukturen der Netzhaut und des Augenvorderabschnittes. Dies ist umso bedeutender, als die Behandlung in diesen frühen Krankheitsstadien besonders wirksam ist. Die Therapie z. B. der Makuladegeneration und des Glaukoms ist heute mit diesen modernen bildgebenden Verfahren optimal steuerbar.


Innovativ-sein bedeutet, Bestehendes zu verbessern.